Lebenslauf

Dr. Michael Grobitzsch, M.Sc., M.Sc.

Jahrgang 1979



1997
Abitur mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt

1997-1998
Bundeswehr als Sanitäter

1998-2003
Studium der Zahnmedizin an der Universitätsklinik Leipzig mit dem Abschluss magna cum laude - sehr gut

2001-2004
Promotion zum Dr. med. dent. an der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie der Universität Leipzig betreut durch Prof. Dr. med. dent. habil. Hans-Ludwig Graf und Prof. Dr. rer. nat. habil. Heidegard Hilbig zum Thema: Einfluss der Randstruktur eines Implantatkörpers auf Wachstumsfaktoren einer humanen Knochenzellkultur in vitro. mit dem Abschluss magna cum laude - sehr gut.

2004
Tätigkeit als Zahnarzt in der Praxis Dr. Joachim Steinhoff in Höxter

2004-2005
Berufsbegleitendes Studium bei Prof. Dr. med. dent. habil. Jörg W. Kleinfelder (University of Nijmegen) zur Erlangung des Tätigkeitsschwerpunktes Parodontologie und plastische Parodontalchirurgie

2004-2007
Berufsbegleitende Famulatur bei den führenden Universitäts- und Privatzahnkliniken Deutschlands im süddeutschen Raum mit den Schwerpunkten Parodontologie und Implantologie

2005-2007
Berufsbegleitendes Studium der Implantologie bei der Deutschen Gesellschaft für Implantologie

2006
Übernahme der Zahnarztpraxis Dr. Joachim Steinhoff in Höxter

Anerkennung der Tätigkeitsschwerpunkte Parodontologie und plastische Parodontalchirurgie bei der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe 

2007
Anerkennung des Tätigkeitsschwerpunktes Implantologie bei der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe


2007
Ernennung zum Mitglied der Akademie Praxis und Wissenschaft

2008
Einführung eines regelmäßig evaluierten Qualitätsmanagments zur Einhaltung höchster Behandlungs- und Hygienestandards zur optimalen Patientensicherheit

2013-2015
Masterstudiengang bei der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) zum "Master of Science in Oral Implantology" an der Steinbeis University Berlin mit dem Abschluss - sehr gut.

2013 - 2015
Masterthesis bei Prof. Dr. med. Dr. med. dent. habil. Peter Tetsch zum Thema: “Retrospektive Kohortenstudie: Klinische und röntgenologische Ergebnisse bei XIVE Implantaten“.

2015
Übernahme der Zahnarztpraxis Gerhard Haxter in Höxter

Wissenschaftliche Veröffentlichung in der auflagenstärksten wissenschaftlichen Zeitschrift für Implantologie in Deutschland – Zeitschrift für Zahnärztliche Implantologie (ZZI) zum Thema: „Klinische und röntgenologische Ergebnisse zu XIVE S Plus Implantaten“

Praxisumzug innerhalb Höxters in die Praxisräumlichkeiten Gartenstraße 1

Ernennung zum Mitglied im „Master of Science Club in Oral Medicine“ (MSC)

2016
ZZI-Jahresbestpreis des Deutschen Ärzteverlages für die beste wissenschaftlich klinische Arbeit. Verleihung des Preises im Rahmen des 30. Kongresses der deutschen Gesellschaft für Implantologie.

2017
Upgrade des Masterstudiums an der Steinbeis University Berlin zum "Master of Science Implantologie und Parodontaltherapie".

Auszeichnung von FOCUS-Gesundheit als bester Zahnarzt, Implantologe und Parodontologe in Höxter

2018

Auszeichnung von der Redaktion von FOCUS-Gesundheit als bester Zahnarzt, Implantologe und Parodontologe

2019

Zum dritten Mal in Folge Auszeichnung von FOCUS-Gesundheit als bester Implantologe und Parodontologe

Seit 2019: Endo-Excellent - systematische Behandlungskonzepte bei der Wurzelkanalbehandlung bei Kois Mentor Dr. Diemer (Kois Center Seattle/USA)

 

Mitgliedschaften:
DGZMK - Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
APW - Akademie Praxis und Wissenschaft
DGI - Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e.V.
MSC – Master of Science Club in Oral Medicine